25.11.2023
Baumpflanzaktion

Am Samstag den 25. November war es soweit, wie zur Kerb versprochen wurde fleißig gepflanzt! Aus den Einnahmen des Kerbstandes wurden insgesamt 500 Bergahorn-Setzlinge beschafft um anschließend im Bereich des Niedernberger Scherders eingepflanzt zu werden.

Nach Treffpunkt um 08:30 am Parkplatz der Grotte ging es in Richtung Scherder, hier wartete eine Fläche, die zuvor mit Fichten bestückt war und aufgrund von Borkenkäferbefall gerodet werden musste.

Nach kurzer Einweisung durch unseren Fachmann Rudi wurde losgelegt. Allen voran der Freischneider, mit welchem die Fläche von Brombeeren befreit wurde, um den Pflänzchen Platz zu schaffen. Unmittelbar darauf folgten die ca. 50cm langen Setzlinge, die nach kurzen Spatenstichen gesteckt und festgetreten wurden. Diese wurden im nächsten Arbeitsschritt mit Einzelschutzgittern versehen, welche zukünftig dem Schutz gegen Verbiss- und Schälschäden dienen.

Die Arbeit verlief Hand in Hand und erstaunlich flott dafür, dass es für fast alle die erste Pflanzaktion war. Durch die tatkräftige Arbeit der ca. 20 anwesenden motivierten Helfer, die dem nasskalten Wetter mit teils Schneefall trotzen, war bis ca. 12:30 die geplante Fläche mit insgesamt 400 Setzlingen voll bestückt. Die übrigen 100 Setzlinge wurden in den Folgetagen noch an anderer Stelle im Niedernberger Wald platziert. So konnten wir innerhalb weniger Stunden einen schönen Beitrag für die kommenden Generationen leisten. Die Arbeit im nassen Hang war zwar fordernd, jedoch hatten alle, ob alt oder jung, sichtlich Spaß bei der Sache und das Ergebnis konnte sich sehen lassen!

Wir sind gespannt, wie sich die Fläche im Laufe der Jahre verändern wird und hoffen, dass sich die Pflanzen gut entwickeln werden.

Im Anschluss folgte ein gemütlicher Ausklang im und ums Niedernberger Jagdhaus, an Feuertonne und Holzofen, bei Wildbratwurst, Kaffee und Kuchen sowie erfrischenden Getränken mit und ohne Schaum 😉.

Vielen Dank an Rudi Hartlaub für die fachmännische Organisation, Christian Münz für die tolle Umsetzung des Edelstahlschildes, welches an der Örtlichkeit platziert wurde und insbesondere allen fleißigen Helfern, die sich den Samstag Zeit genommen haben mit anzupacken!

 

Ralf Sendelbach